Best.-Nr. 058f-002 - mittelgroßer Vierkant-Einhenkelkrug

formgeblasener Vierkant-Einhenkelkrug (prismatischer Krug mit quadratischem, verziertem Boden)
blaugrünes Glas
Höhe ca. 133 mm, Kantenlänge ca. 54 mm

Preis - AUSVERKAUFT - ZUR ZEIT LEIDER NICHT LIEFERBAR -

Datierung der Vorlage: römisch, 1.-3. Jh.n.Chr.

Form: Isings 50b

Diese sehr stabilen prismatischen Flaschen waren eine Art frühe Container, die für Transport und Lagerung vieler flüssiger Waren wie Wein, Essig, Fischsoße, Öle etc. genutzt wurden. Diese Form war vom 1. bis ins 3. Jahrhundert nach Christus über das ganze römische Reich verbreitet, was die reiche Zahl an Funden solcher Flaschen bei Siedlungsplätzen und in Friedhöfen im ganzen Reich zeigt.

Die Größen dieser Flaschen variieren: Die Exemplare aus Nordeuropa und Britannien sind zwischen 10 und 40 cm hoch, die Maße der quadratischen Basis variiert entsprechend. Im Regelfall sind diese Flaschen aus blaugrünem Glas, aber leichte bläuliche (so z.B. in Nijmegen, NL) und tiefgrüne Exemplare (z.B. in Caerleon, GB) sind bekannt.

Die Böden dieser Flaschen sind meist mit dekorativen Mustern verziert (siehe Bild), von denen es viele Variationen gibt. Der genaue Grund hierfür ist bisher noch nicht bekannt. Möglicherweise handelt es sich um Herstellerzeichen, Besitzerzeichen, oder vielleicht gar um Inhaltsangaben.

Für Informationen über die Herstellung dieser Flaschen siehe http://www.glasrepliken.de/p_artikel_viereckflaschen.htm ff.

Literatur:A.-B. Follmann-Schulz, Die römischen Gläser aus Bonn (Bonn, 1988), Tafel 13 Nr. 114
B. Hoffmann, Römisches Glas aus Baden-Württemberg (Stuttgart, 2002), Tafeln 108 ff
B. Rütti, Die römischen Gläser aus Augst und Kaiseraugst (Augst, 1991), Tafeln 111 ff

Frank Wiesenberg
Mobiltelefon: 0173-2609231
eMail:

www.romanglassmakers.de

__________________________________________________________________________

Copyright © 2010-2014 Frank Wiesenberg - www.romanglassmakers.de