Best.-Nr. 047b-001 - kleiner Zirkusbecher mit Wagenrennen-Abbildungen

formgeblasener Becher mit Wagenrennen-Abbildungen (Zirkusbecher)
blaugrünes Glas
Höhe ca. 57 mm, Durchmesser ca. 78 mm

Preis - AUSVERKAUFT - ZUR ZEIT LEIDER NICHT LIEFERBAR -

Datierung der Vorlage: römisch, 1. Jh.n.Chr.


Zeichnung © David Hill, www.romanglassmakers.co.uk

Das Hauptrelief dieses Trinkbechers zeigt drei Quadrigae (Vierspänner) mitten im Rennen. Mit Olympus ist ein viertes Renngespann, abgebildet, dessen siegreicher Fahrer Palmzweig und Lorbeerkranz in die Höhe hält.

Die Namen im oberen Relief sind:

EVTYCHE (Eutychus - "der Glückliche")
MVSCLOSAE (Pompeius Musclosus - "der Muskulöse")
OLYMPE (Olympus)
POENIX (Phoenix - "der Karthager"), in diesem Fall der Sieger des Rennens

Das untere Relief zieren vierzehn Kreuze, die vielleicht die Absperrungen zwischen dem Oval des Circus Maximus und den Zuschauern andeuten könnten.

Fragmente solcher Becher sind im Vindonissa Museum Brugg (Schweiz), Caister St. Edmund, Norfolk and Carlisle (Großbritannien) zu sehen. Dieser Replik liegt neben dem Fragment aus Caister der fast vollständig erhaltener Becher aus Mainz zugrunde, der sich nun in der Sammlung des Corning Museum of Glass, Corning, NY (USA) befindet.

Für Informationen über die Herstellung dieser Becher siehe http://www.glasrepliken.de/p_artikel_formgeblasenebecher.htm ff.

Literatur:B. Hoffmann, Römisches Glas aus Baden-Württemberg (Stuttgart, 2002), Tafel 54

Frank Wiesenberg
Vaalser Strasse 152 B, App. 1003
D - 52074 Aachen

Fax: 0241-877097
Mobiltelefon: 0173-2609231
eMail:

www.romanglassmakers.de

__________________________________________________________________________

Copyright © 2010-2012 Frank Wiesenberg - www.romanglassmakers.de